Die 16 kWp-Photovoltaikanlage auf dem Dach dieses Mehrfamilienhauses aus Massivholz erwirtschaftet weit mehr Energie als zum täglichen Bedarf der Bewohner notwendig wäre. Mit dem überschüssigen Strom kann die Anlage auch die Elektromobilität abdecken.

Das Haus wird in der kalten Jahreszeit mit Holz geheizt, auf jedem Geschoss steht ein wassgergeführter Ofen. Ein Wärmepumpenboiler bereitet das Warmwasser zum Verbrauch auf. Alles in allem - ein rundum gelungener Neubau mit erneuerbaren Energien.

Architekt: Fokus Energie AG, Hombrechtikon

97.2 m²

16 kWp

2015

Login