1‘108 weisse Photovoltaik-Module verkleiden das Schindler Campus-Parkhaus in Ebikon. Um die Fassade optisch an den Bürotrakt mit den weissen Fassadenbändern anzugleichen, plante das Architekturbüro Burckhardt+Partner AG mit dem Engineering der BE Netz AG die architektonische Integration der Module.

Die im Rolldruckverfahren bedruckten rahmenlosen Solarmodule sind kaum von einer herkömmlichen Fassaden-Verkleidung zu unterscheiden. Sogar für einen Solarprofi sind die monokristallinen Module fast nicht mehr als solche zu erkennen. Alle 4 Seiten des Parkhauses wurden an einem sonderangefertigten Montagesystem von Ruch Metallbau mit Modulen in 21 verschiedene Grössen befestigt. Die gesamte Fläche beträgt 1‘960 m².

Die Montage nahm einen Zeitraum von 4 Monaten in Anspruch und die Anlage konnte im Juli 2021 in Betrieb genommen werden. Via zwei Solaredge-Wechselrichter wird die erneuerbare Energie in das Arealnetz von Schindler Aufzüge AG eingespeist, wo der Solarstrom verwendet wird.

1‘960 m²

160.1 kWp

2021

Login