Inhaltsübersicht

 
previous arrow
previous arrow
next arrow
next arrow
Slider

Die vier MFH der Überbauung Möriken sind rundum mit Solarstrom-Anlagen bestückt.

Sämtliche Energie für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Haushaltsstrom wird durch die Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach des Attika-Geschosses, auf den Attika-Terrassenbrüstungen und mit Anlagen an Süd-, Ost- und Westfassaden erzeugt. Um rundum nachhaltige Gebäude zu schaffen, ordnet sich der architektonische Entwurf der Energieeffizienz unter.

Ein Projekt der Setz Architektur, Rapperswil

Login