BE Netz AG
Bau und Energie
Industriestrasse 4
6030 Ebikon
Tel 041 319 00 00
info@benetz.ch
BE Netz AG Bau und Energie
Industriestrasse 4, 6030 Ebikon
Tel 041 319 00 00  info@benetz.ch

Weg vom tristen Einheitslook

PV-Module können nicht nur Strom produzieren, sie können auch gut aussehen. Ob einfarbig, mit Mustern, Logos oder Text: Für Fassaden und Dächer eröffnen sich völlig neue und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Dies zeigt das neueste Projekt der Üserhuus AG, die Solarfassade "Swissness" mit den Kantonswappen der Schweiz vor der Umweltarena in Spreitenbach.

Entwickelt wurden die farbigen Module von der Hochschule Luzern (HSLU), installiert von BE Netz. Die innovative Methode ermöglicht individuelle mehrfarbige Motive bei gleichzeitig hoher elektrischer Effizienz des PV-Moduls, unabhängig von der PV-Technologie.

80 Prozent Leistung

Je dunkler die Oberfläche von Solarpanels ist, umso mehr Sonnenlicht kann sie absorbieren und damit auch mehr Energie produzieren. Die bedruckten Glasplatten, die als äusserste Fassadenschicht auf die Panels montiert werden, beeinträchtigen deshalb die Effizienz notgedrungen. «Achtzig Prozent der Leistung von herkömmlichen Panels werden aber doch erreicht. In der Umwelt Arena haben wir nun die Gelegenheit, dies durch ein konstantes Monitoring und den direkten Vergleich mit unbedruckten blauschwarzen Panels zu messen», sagt Stephen Wittkopf, Co-Leiter des Kompetenzzentrums Gebäudehülle der Hochschule Luzern – Technik & Architektur. «Wenn es dadurch gelingt, mehr Architektinnen und Architekten zur Berücksichtigung von Solarenergie zu motivieren, macht der vermehrte Einsatz die etwas verminderte Energieproduktion der einzelnen Panels leicht wett.»

> Prospekt Üserhuus.pdf

> Homepage Hochschule Luzern: www.hslu.ch

View the embedded image gallery online at:
http://www.benetz.ch/referenzen/swissness#sigFreeId9e487a4aeb
Bildquelle HSLU

erneuerbare-energie
Login