BE Netz AG
Bau und Energie
Industriestrasse 4
6030 Ebikon
Tel 041 319 00 00
info@benetz.ch

Agenda

Am Hauptsitz in Ebikon hat BE Netz AG auch eine Ausstellung aufgebaut. Dort empfangen wir Sie gerne auf Voranmeldung.
An folgenden Anlässen und Messen beraten und bedienen wir Sie gerne:


Bauarena Volketswil
ganzjährig
Industriestrasse 18, 8604 Volketswil
www.bauarena.ch

Bauen + Wohnen Luzern
29. September - 2. Oktober 2016
Messe Allmend, Horwerstrasse 87, 6005 Luzern
www.messe-luzern.ch






Im Auftrag der Roche plante die BE Netz die grösste Solarfassade der Schweiz. Diese wurde am Parking neben der Autobahn A2 bei Kaiseraugst installiert. Aufgrund des Standortes mussten die strengen Anforderungen des Bundesamtes für Strasse (ASTRA) in der Planung berücksichtigt werden. Dazu wurde explizit eine anforderungsspezifische Reflexionsanalyse entwickelt und implementiert.

Ab Juli wird auf der Swissporarena eine Photovoltaik-Anlage installiert. Die BE Netz AG übernimmt die Fachplanung sowie die Installation dieses spannenden Projekts.


>Zeitungsartikel_Neue_LZ (pdf)
>Medienmitteilung_FCL (pdf)
>Factsheet_Solaranlage (pdf)
Die Umwelt Arena Spreitenbach baut in Brütten ZH ein «solarbetriebenes» Neun-Familien-Haus, das ohne externe Energieanschlüsse auskommt. Die benötigte elektrische Energie wird allein durch die von BE Netz geplante und installierte PV-Anlage produziert und ist im Zusammenspiel mit geeigneten Speichern der Grundstein für die Energieautarkie.

> Prospekt UWA MFH Brütten (pdf)
> Fachbericht photovoltaik (pdf)
> mehr Infos
Das neue „Sonnendach“ des Bundesamtes für Energie bietet die Möglichkeit, das Solarpotenzial für verschiedene selbst wählbare Perimeter zu ermitteln.
Schauen Sie nach, wieviel Strom und Wärme ihr Dach produzieren kann.

> Zum Solarkataster
Angefangen bei den 32 Tera- wattstunden Solarstrom über den Platz der Photovoltaik in der Architektur und die Rolle von Swissgrid bei der KEV bis hin zur Forschung und dem Vorzeige-quartier Hunziker-Areal in Zürich, all das und vieles mehr wurde von 12 Referenten und rund 300 Besuchern an unseren Sonnentagen vom 4. und 5. März 2016 in der Werkstatt von BE Netz in Ebikon debattiert.

Sie haben unsere Sonnentage verpasst? Gerne können Sie unsere
Bildergalerie anschauen und die Referate nachlesen.
BE Netz Service - alles, was ihre Solaranlage braucht.

Ob thermische Solaranlage oder Photovoltaik: Eine regelmässige, professionelle Wartung zahlt sich aus, denn sie sichert den Ertrag langfristig.

Interessiert? Details in unserem neuen Service-Prospekt.
Wir gratulieren ewl Luzern und Alois Stalder herzlich zum Schweizer Solarpreis und Solardiplom 2015. BE Netz war an den beiden Projekten Steghof und Neustadtstrasse Luzern massgeblich baubeteiligt.

Medienmitteilung Schweizer Solarpreis 2015 (pdf)

> Solarpreis 15 Steghof (pdf)
>
Solarpreisdiplom 15 Neustadstrasse (pdf)
Unsere Fachtagung und Werkstatt-gespräche mit Thema Energiestrategie 2050 waren mit 200 Besuchern ein voller Erfolg.


Vorträge verpasst? Hier können Sie die Referate nachlesen: Downloads
Ende März ging die grösste je auf einem IKEA Store installierte Solarstrom-Anlage ans Netz. In Rekordzeit baute BE Netz die 1.5 MWp-Anlage mit rund 6'000 Modulen. Für die Anlage wurden 50 km Kabel verbaut. Mit der jährlich produzierten Energie von rund 1'200'000 kWh können rund 400 Haushalte versorgt werden.
Solarpreisverleihung 2014 webZwei Schweizer Solarpreise gehen 2014 in die Zentralschweiz. Die Gemeinde Meggen wird für ihre vorbildliche Dach-Solaranlage beim Schlossgut Meggenhorn ausgezeichnet, die Familie Unternährer vom Ueli-Hof, Luzern, für ihr grosses Engagement zugunsten der Solarenergie. BE Netz gratuliert herzlich!

Jury-Bericht Gemeinde Meggen (pdf)
Jury-Bericht Ueli-Hof (pdf)
Das Team "Lucerne - Suisse" der Hochschule Luzern präsentiert im Juli 14 in Versailles sein Projekt YOUR+ - ein innovatives energieautarkes Solarhaus. Als Sponsor unterstützt BE Netz die Studierenden mit Solar-Know-how bei Ihrem Engagement. Der Prototyp wurde in diesen Tagen auf dem Campus in Horw fertiggestellt.

www.solardecathlon.ch
Sehen Sie den neuesten Bericht über BE Netz auf Tele1 in der Sendung Perspektiven. Im Interview mit Adrian Kottmann erfahren Sie, wie er überhaupt zur Solarenergie gekommen ist und noch mehr Wissenswertes aus der Branche. Projektleiter René Künzli stellt die neue Photovoltaikanlage auf dem Gebäude der 1A Hunkeler vor.

Link zu Tele1: Von der Semesterarbeit zum grössten Solarstromanbieter
Lesen Sie den aktuellen Bericht im HK Gebäudetechnik über unsere Fachtagung "Sonne bewegt". Hintergrundinformationen und ein interessantes Interview mit Adrian Kottmann erwartet sie. >> mehr
Das Kinderheim Titlisblick betreut und fördert Kinder, die in Notlagen den Schutz in einem institutionellen Rahmen brauchen. Durch den Erhalt einer Photovoltaikanlage spart das Kinderheim Titlisblick künftig Stromkosten ein und kann somit die erhaltenen Gelder noch gezielter für die in Not geratenen Kinder verwenden. Junge Erwachsene konnten mit Solartrainern Theorie in die Praxis umsetzen und die 24.38 kWp-Photovoltaikanlage bauen. >> mehr
Durch die 20-jährige Branchenerfahrung setzt BE Netz das Augenmerk auch auf den Unterhalt, den Betrieb und die Sicherheit von Photovoltaikanlagen. Hierzu wurde die BE Netz Energie AG und BE Netz Sicherheit AG gegründet. Erfahren Sie jetzt mehr:

Broschüre BE Netz Energie AG (pdf)
Broschüre BE Netz Sicherheit AG (pdf)
Am 24. Oktober wurde in Meggen die Photovoltaikanlage auf der Scheune Meggenhorn feierlich eingeweiht.

Im Auftrag der Einwohnergemeinde Meggen hat BE Netz die Photovoltaikanlage auf der Scheune Meggenhorn mit ihren erhöhten ästhetischen Anforderungen geplant. Für die Photovoltaikanlage wurden 436 spezielle, rückseitenkontaktierte Hochleistungsmodule verwendet. Diese Module sorgen für ein homogenes Erscheinungsbild und fügen sich optimal ins Dach ein. Die auf dem Scheunendach produzierte Energie wird in einer Batterieanlage gespeichert. >> mehr
BE Netz Energie AG hat für Gemeinden ein Konzept entwickelt, um auf gemeindeeigenen Dächern Photovoltaik-Anlagen zu realisieren. Durch die Vermietung eines Daches ermöglicht BE Netz Energie AG der Gemeinde den Erwerb von Solarstrom inklusive dessen ökologischen Mehrwert ohne selbst in eine Anlage zu investieren. BE Netz Energie AG realisiert und betreibt die Anlage. Für Gemeinden, die das Label „Energiestadt“ erworben haben oder anstreben ist das Modell interessant, um auf einfache Weise die angestrebten Umweltziele effektiv und effizient zu erreichen.

Für weitere Unterlagen und Informationen wenden Sie sich an unseren Marius Fischer marius.fischer@benetz.ch
Nicht nur Menschen leiden an Burnout, auch Solarpanels brennen irgendwann aus. Solarmodule sind nach 25 Jahren abgeschrieben, wie lange sie danach weiterhin Strom produzieren, ist unklar, da es nur wenige so alte Anlagen gibt. BE Netz testet, ob Panels unter gewissen Bedingungen weiterverwendet werden können. Sie hat dazu ein Konzept entwickelt: das «Solar-Altersheim». In diesem produzieren alte Solarmodule weiterhin Strom.
Wichtige Eigenschaften wie Lebensdauer, Degradation und entstehende Schwachpunkte von Solarmodulen konnten bis heute nur unzureichend erforscht werden. Ein «Solar-Altersheim» mit seiner grossen Variation an Modultypen und -altern bietet für die Forschung beste Voraussetzungen und dient gleichzeitig als Ersatzteillager für bestehende Anlagen.
Der grösste Solaranlagenpark der Zentralschweiz und die Erweiterung des Holzheizwerks in Alpnach wurden am Samstag, 26. Oktober 2013 feierlich eröffnet. Sehen Sie den Beitrag auf Tele1.

>> Beitrag auf Tele1 anschauen >> mehr
Mit dem Zukauf von 32 Photovoltaik-Anlagen mit total 1.26 Megawatt (MW) Leistung wird BE Netz zur grössten Invest-Firma der Zentralschweiz. BE Netz übernimmt die Anlagen von der Edisun Power AG, einer Schweizer Tochtergesellschaft der Edisun Power Europe AG, und wird sie neu unter dem Namen BE Netz Energie AG weiterführen. Mit der 20-jährigen Branchenerfahrung setzt BE Netz AG das Augenmerk auch auf Monitoring, Wartung und Unterhalt von Photovoltaik-Anlagen und baut den eigenen Solarstrompark kontinuierlich aus.
AKWs länger laufen lassen? Mehr Solarenergie? Die Diskussion um die Energieversorgung der Schweiz läuft auf Hochtouren. Auf der neuen Online-Plattform www.pro-solar.ch können Sie jetzt ein Zeichen für mehr Solarenergie in der Schweiz setzen.

Unterstützen Sie jetzt die Kampagne „Mehr Solar in der Energiestrategie 2050“ – Pro Solar übergibt Ende Juni alle Unterschriften Energieministerin Doris Leuthard.

>> www.pro-solar.ch
Wir stellen Ihnen im stilhaus in Rothrist unsere neueste Innovation vor. Wir laden Sie ein zur Besichtigung des Renggli-Modulhauses VISION:R4. Es ist das erste Haus, welches komplett ab Werk mit einer Photovoltaik-Anlage bestückt ausgeliefert wird.
Gigantische Solarstromanlage von BE Netz auf der Umwelt Arena Spreitenbach

Am 24. August 2012 öffnet die Umwelt Arena ihre Türen für die Besuchenden - auf ihrem Gebäudedach thront die grösste gebäude-integrierte Photovoltaik-Anlage des Landes. Projektiert und installiert wurde die Anlage mit einer Gesamtfläche von 5’300 m² von der BE Netz AG, welche als Ausstellungspartner an der Umwelt Arena beteiligt ist.
 >> mehr
BE Netz plante und realisierte für die Auto AG Group die grösste Solarstromanlage der Zentralschweiz auf den 3 Hallendächern des NuFa Center Rothenburg. Die Inbetriebnahme fand per 1. Oktober 2012 statt. Mit rund 3‘500 Modulen und einer Leistung von 900 kWp wird die Anlage flächenoptimiert mit einer Ost-West-Orientierung montiert. Im Vergleich zu einer liegenden Anlage ermöglicht dies mehr installierte Leistung (13%) auf der gleichen Fläche, woraus rund 10% mehr Energie erwirtschaftet werden kann. Die Anlage wird gegen 800‘000 kWh Strom erzeugen, was dem Stromverbrauch von ca. 200 Haushalten entspricht.
Am 25. Mai 2013 fand in Littau das Solarfest statt. Jungwacht und Blauring bauten trotz Regen mit viel Enthusiasmus auf dem Pfarreisaal eine Solarstrom-Anlage. Bei einem leckeren Brunch konnte man den Bau der Solaranlage mitverfolgen und sich an verschiedenen Ständen in den Bereichen Energieeffizienz und Solarenergie beraten lassen. Auch Stadtpräsident Urs W. Studer liess sich die Gelegenheit nicht nehmen und sprach begeistert über das Engagement der Jubla ein paar Worte zu den Besuchern.

Lesen Sie mehr: www.jwl.ch
Die BE Netz AG ist stolz, dass einige von ihr realisierte Anlagen den Schweizer Solarpreis 2012 gewonnen haben. Den Gewinnern gratulieren wir recht herzlich! >> mehr
Der Umbruch der Energiebranche bewegt die Schweiz. Fachleute debattierten für eine Stromzukunft-Schweiz im Verkehrshaus Luzern. Wie sehen mögliche Lösungen aus? Sind Solarstromanlagen auf grünen Wiesen erwünscht?

Erfahren Sie mehr dazu:
 >> mehr


Seit dem Frühjahr 2012 testet ewl energie wasser luzern auf dem Dach des KKL Luzern die Produktion von Solarstrom. Mit der von BE Netz installierten Pilot-Solaranlage mit einer Fläche von 44m² wird die Möglichkeit für eine dauerhafte Installation einer Photovoltaik-Anlage an diesem exponierten Standort geprüft. Die 12‘000 Quadratmeter grosse Dachfläche könnte prädestiniert für die Produktion von Solarstrom sein.
1‘100 Quadratmeter würden dann mit einer Solarfolie bestückt.
Im Auftrag der Energie Wasser Bern (ewb) realisiert BE Netz hier eine rund 300 kWp Solarstromanlage. Die hohen ästhetischen Anforderungen lösen die Solarprofis auch mit Spezialmodulen der 3S Fotovoltaics. Die Anlage überzeugt bezüglich Funktionalität und Wirtschaftlichkeit.

Referenzen
Login